Fenster & Fassadenmarkisen2018-09-02T21:15:50+01:00

Unterschiedliche Modelle und Variationen an Fenster- und Fassadenmarkisen:

 

Senkrechtmarkisen

senkrecht_markisen

Senkrecht-Markisen sind ein unauffälliger und funktioneller Sonnenschutz für große Fensterfronten und senkrechte Fassaden. Die Senkrecht-Markise findet sowohl im Wohn- als auch im Objektbereich Anwendung, denn sie sind der optimale Schutz, um die Raumtemperatur angenehm kühl zu halten.

 

Fenstermarkisen

fenster_markisen

Die Fenster-Markise mit Stab-ZIP-Führung ist äußerst filigran und gleichzeitig sehr belastbar – in ausgefahrenem Zustand können Windgrenzwerte von bis zu 17 m/s erreicht werden. Die Bespannung wird direkt in einem edelstahlfarbig eloxierten Stab geführt. Die seitliche Führung des Stoffes verhindert störende Lichtspalten zwischen Markisentuch und Stab.Die Auswahl der Blendengrößen haben wir für Sie erweitert. Nun ist auch die Verschattung von besonders kleinen, aber auch besonders hohen Fenstern möglich.

 

Fassadenmarkisen

fassaden_markisen

Fassaden-Markisen passen sich fast jeder Fassade harmonisch an. Die Markise eignet sich besonders für die Verschattung von schrägen und senkrechten Fassadenflächen. Sie kann auch über mehrere Geschosse dem Verlauf der Fassade angepasst werden. Die Fassaden-Markise läuft in ihren Führungsschienen perfekt vor senkrechten und schrägen Fensterflächen und benötigt nur 30° Neigung im Schrägbereich.

 

Fallarm-Markisen

fallarm_markisen

Bei unseren Fallarm-Markisen ist das Markisentuch nach vorn ausgestellt statt senkrecht an der Fassade ausgerichtet. So ist auch bei ausgefahrener Markise Durchsicht nach draußen möglich. Architektonisch strenge Formen lockert die Fallarm-Markise auf. Einfamilienhäusern verleiht sie einen mediterranen und leichten Charakter.